Dienstag, 30. Oktober 2007

Prüfungsvorbereitung in FL

So, heute Morgen wieder in FL angekommen. Der gestrige Tag war trotz vieler Termine sehr schön, und auch die vier Stunden Schlaf bei Jürgen waren erholsamer als die letzten Nächte mit ihren acht und mehr Stunden. Hier gehen die Uhren anders als zuhause, das merkt man gleich an einer völlig anderen Tageseinteilung und den vielen, aber nicht störenden Unterbrechungen. Essen gehen dort, viel telefonieren hier, mit dem Bus die Stadt bereisen, einkaufen und Termine planen, Freunde sprechen und Tee trinken. Ich werde das vermissen, das weiß ich.
Gleich werde ich noch etwas gegen mein schlechtes Gewissen lernen, dann schön ausschlafen. Morgen lernen, die Mensa und dort einige Freunde genießen, Nachmittags noch mal ein wenig lesen oder mit Stephan diskutieren um dann Abends auf Neeles Geburtstagsparty den Stress des Prüfungsvorabends zu besiegen.
Ich hoffe, dass die Prüfungstermine am Donnerstag eingehalten werden, denn ich werde mein Gepäck gleich mitschleppen und direkt danach zum Bahnhof sprinten. Dann bin ich abends rechtzeitig zuhause um Kim zu übernehmen.
Freitag wir hoffentlich gut. Ich muss nur noch die Getränke einkaufen und dann hoffen, das alle Schüler heil den Tagungsort erreichen. Ab vier wird dann offiziell Feierabend eingeläutet und gegrillt. Schön dass dann Dorina auch kommen will, so sehe ich die auch mal wieder. Das hebt die Frauenquote gleich deutlich an, denn in meiner Klasse gibt es ja nur zwei Frauen. Diese setzen sich aber gut durch – so mein bisheriger Eindruck. Ist sicher nicht ganz so leicht in einem klassischen Männerberuf.
Letzte Woche hat mich Manu auf eine schöne Idee gebracht. Sie meinte, dass ich eigentlich Grundschullehrer werden sollte. Ob ich dazu wirklich geeignet bin, das weiß ich nicht. Spaß würde es mir aber schon machen, denke ich. Und wichtiger ist das auch noch, als Menschen für einen Beruf auszubilden- finde ich. Nur, wie erkläre ich meiner Frau, dass ich noch mal einige Jahre studieren will, ohne Einkommen und mit einem später noch mal geringeren Einkommen als ich es schon als Berufsschullehrer erhalten werde. Früher war da schon deutlich mehr am Jahresende über, da hätte ich den neuen Fiat 500 heute nicht nur zur Probe gefahren, sondern mir als Bonus gönnen können. Na ja, vielleicht auch nicht.
See you

Suche im blog

 

Aktuelle Beiträge

Finanzamt
Die machten schon immer wie es für sie am besten...
Weiterbildung (Gast) - 31. Jan, 10:00
welcher Verbraucher achtet...
Selbst die reichen Verbraucher unserer westlichen Welt...
msa - 15. Nov, 23:20
Globalisierung
Ich denke im Prinzip ist die Globalisierung nicht schlecht...
Christian (Gast) - 2. Nov, 18:23
Mr Vertigo
eine Kurzbeschreibung: Im Jahr 1927 hat der Jahrmarkt...
Marianne Kempel (Gast) - 8. Okt, 14:22
Mr Vertigo?
Worum geht es denn da? Woher kennst Du "Tod und Teufel"?
msa - 7. Okt, 19:09

Web Counter-Modul

Archiv

Oktober 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 2 
 3 
 6 
 9 
11
12
16
21
23
25
29
31
 
 
 
 
 

Berufsplanung Lehrer
Formalismus
Handwerk
Hausarbeit ET
Pädagogik
Politik
Privat oder so
Schwimmlehrer
Studium
Vorbereitungsdienst
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren